Adventsbasar und Basar-Café

  

 

1997 hat eine Gruppe von Frauen beschlossen einen Adventsbasar zu veranstalten. Anlass war die notwendige Unterstützung zur Renovierung der Liebfrauenkirche.

Mit großem Engagement viel Sachverstand werden seither hochwertige Advents– und Türkränze, Adventsgestecke und andere zur Adventszeit passende Dekoartikel hergestellt.

In der Woche vor dem Adventsbasar arbeiten bis zu 10 Frauen täglich zwischen 8 und 12 Stunden daran. Das Tannenreisig wird frisch geschlagen aus dem Schwarzwald geholt. Anderes Reisig  und Selbstgemachtes (Kuchen, Gebäck, Gebasteltes) wird von Gemeindemitgliedern gespendet.

Wie sehr der Adventsbasar geschätzt wird, kann auch daran gemessen werden, dass viele Besucher ungeduldig auf die Öffnung des Verkaufsraumes warten.

Zum Adventsbasar gehören auch Kaffee und Kuchen. Der  ansprechende Rahmen des Adventsbasars bietet ein stimmungsvolles Umfeld.

Die Erträge wurden von 1997 - 2000 zur Renovierung der Liebfrauenkirche  zur Verfügung gestellt.

In den Folgejahren wurden hauptsächlich folgende soziale Einrichtungen und Hilfsmaßnahmen unterstützt:

Maher (Projekt für Frauen und Kindern in Indien), Tafelladen Filderstadt, Sterneaktion Filderstadt, bedürftige Familien in Filderstadt und Polen,

verschiedene Behinderteneinrichtungen in Baden Württemberg, Behinderteneinrichtung in Tansania, u.a.m.

Insgesamt wurden 44.000 € gespendet

Das Basarteam bedankt sich bei allen, die in den vergangenen Jahren zum Gelingen des Adventsbasars beigetragen haben und wünscht eine ruhige und besinnliche Adventszeit.

Adventsbasar